• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • KosMus für Kids
  • Jazzworkshop
  • JAZZsCOOL
  • Musikschule in Schulen + Kitas
  • Förderkreis

KosMus für Kids

Lesen sie mehr

 

 
Foto copyright Jean M. Laffitau

Jazzworkshop Sulzbach/Saar

Der Jazzworkshop Sulzbach Saar kann auf eine lange Tradition zurückblicken.  Trotzdem ist er so lebendig wie nie zuvor und das Team um den künstlerischen Leiter Christoph Mudrich freut sich schon auf den nächsten Workshop vom 10.-13.Oktober 2019.  Aktuelle Infos und Anmeldemöglichkeit findet ihr auf der Homepage des Jazzworkshops... mehr

 

 
Foto copyright Jean M. Laffitau

JAZZsCOOL Sulzbach/Saar

Seit Herbst 2013 gibt es mit der JAZZsCOOL eine in unserer Region einzigartige Fachabteilung für Jazz und Jazz-nahe Musikrichtungen. Unter dem Dach der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal bieten hier an den Standorten Sulzbach und Quierschied ausgewiesene Jazzprofis Instrumentalunterricht für alle gängigen Instrumente sowie Ensemble-Coaching für die unterschiedlichsten Besetzungen an. Die seit Installierung dieser Abteilung kontinuierlich angewachsene Schülerzahl ist dabei der beste Beleg für die Attraktivität des Konzeptes. So sind es derzeit fast 50 SchülerInnen vom Teenager bis zum Rentenalter,  die die verschiedenen Unterrichtsangebote nutzen. Ob reines Freizeitvergnügen, bühnenorientierte Band-Betreuung oder Studienvorbereitung für die Aufnahmeprüfung an einer Jazzhochschule – die JAZZsCOOL ist der richtige Ort für all jene, die zur Erlangung wie auch zur Verbesserung und Vertiefung ihrer Kenntnisse in Sachen Jazz kompetente Betreuung suchen..... mehr

 
Trashdrummin Klasse
Trashdrumming Klasse

Die Bildungslandschaft in Deutschland erfuhr in den letzten Jahren einen ungeheuren Wandel und ist nach wie vor in großer Bewegung. So wandelt sich nach und nach auch das bislang gewohnte Bild von Musikschule.  Mit dem Hinwenden zu freiwilliger bzw. verpflichtender Ganztagsschule ist die Musikschule heute mehr denn je ein Motor der Vernetzung und Begegnung vor Ort....... mehr

 

Seit 1971 sorgt der Förderkreis der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal e.V. mit außerordentlichen Vitamingaben für zusätzlichen Leistungsschub durch:

  • Anschaffung und Pflege von Instrumenten
  • Unterstützung von Workshops und Konzerten
  • Talentförderung
    Mehr zum Förderkreis

Neues aus der Musikschule

 
Atemberaubende Klasse und Vielfalt beim Lehrerkonzert der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal im Salzbrunnenhaus Sulzbach am 31.3.2019

Welche hervorragenden Künstler an der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal unterrichten, bewies das unter dem Motto „Das klingende Salzbrunnenhaus“ stehende Lehrerkonzert am 31. März. Vor vollbesetztem Haus jagte ein musikalischer Höhepunkt den anderen und riss das Publikum immer wieder zu Beifallsstürmen hin.

Der erste Teil des Konzerts stand noch gänzlich im Zeichen der Klassik. Tamara Meschwelischwili begeisterte die Zuhörer mit der Violine, einfühlsam begleitet von Grigori Meschwelischwili am Flügel mit einer bezaubernden Interpretation des zweiten Satzes aus Mozarts Violinkonzert in G-Dur. Raffinierte Spielkunst zeigten bei Ludwig van Beethovens Variationen über „bei Männern, welche Liebe fühlen“ Wolfram Hertel mit dem Cello und Uwe Brandt am Klavier. Seine pianistische Eleganz und interpretatorische Tiefe stellte Uwe Brandt zudem am Klavier bei den vier Impromptus opus 90 von Franz Schubert unter Beweis.

Im zweiten Teil nach der Pause kam auch die „Alte Musik“ zu ihrem Recht. Bevor Adriana Müller-Baldo mit der Blockflöte und Wolfram Hertel am Cello das Publikum mit der Sonata Prima von Dario Castello auf eine galante Reise in die Zeit um 1600 entführten, zeigte Tamara Meschwelischwili wiederum mit Grigori Meschwelischwili, welche vielseitige Musikerin sie ist und bewies sich auch als Sängerin mit zwei Liedern von Sergej Rachmaninoff. Geschickt schlug das Duo dann den Bogen von Gesang zur Violine zurück mit der ergreifenden Vocalise von Rachmaninoff in der Bearbeitung für Violine und Klavier.

Das überwältigende Finale des Konzertes blieb der Pianistin Hristina Taneva vorbehalten, deren klangliche und technische Vollkommenheit das Publikum in Bann zog. Nach einer „rauschenden“ Wut über den verlorenen Groschen von Ludwig van Beethoven zog sie dann bei der Etüde opus 25 /12 und dem Nocturne cis-moll opus posthum von Frédéric Chopin alle technischen und klanglichen Register. Das aber war fast nur der Apéritif für die dann zum Finale folgende „Chaconne“ für Violine solo von Johann Sebastian Bach in der Version für Klavier für die linke Hand allein von Johannes Brahms. Steht schon allein das Werk an sich weit über dem menschlich Fassbaren, machen die atemberaubende Dynamik und die erschütternde Tragik Bachs Chaconne zu dem, was sie ist: Das einzigartige Ergebnis der Genialität des größten barocken Komponisten. Sie ist nirgends zwingender und konzentrierter zu erleben als in diesem Stück. Dies umzusetzen gelang Hristina Taneva vortrefflich. So erklang enthusiastischer Applaus für die Künstlerin nach einem kurzen, betroffenen Moment der Stille nach dem verklungenen Schlussakkord.

Nächste Konzerte der Musikschule:

23.5.2019 - 17 Uhr - "Das klingende Salzbrunnenhaus" - Schülerkonzert

02.6.2019 - 11 - 16 Uhr - Musikschulfest in und um die Musikschule, Sulzbachtalstraße 126, Sulzbach

22.6.2019 - 18 Uhr - "Jazz im Park" - die Combos der JazzScool präsentieren sich im Sulzbacher Salinenpark

 

Noch freie Plätze an der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal bei Mutter-Kind-Kursen
Schnupperstunden zum kostenlosen Kennenlernen möglich

Mit dem neuen Schuljahr ab April starteten wieder zahlreiche neue Schülerinnen und Schüler an der Musikschule Sulzbach- Fischbachtal. Durch das große Interesse an den Kursen für die ganz Kleinen wurden zusätzliche Kurse eingerichtet. Viele Generationen von Eltern-Kind-Gruppen haben bereits begeistert die an diesen Kursen teilgenommen. In den Eltern-Kind-Kursen (18 Monate bis 4 Jahre) sind wieder freie Plätze vorhanden, für die interessierte Eltern sich und ihre Kinder ab sofort anmelden können. Ob mit Mutter, Vater, Oma, Opa, Tante oder Onkel - jeder ist herzlich willkommen. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten bei einem monatlichen Beitrag von 14 Euro.

Wie sieht eine Eltern-Kind-Stunde aus?

Im Unterricht erhalten Sie zahlreiche Lieder, Fingerspiele, Sprüche, Bewegungsanregungen und Tänze, um die Musik in den Alttag zu integrieren. Sowohl die Kinder als auch die jeweiligen Begleitpersonen erhalten viele musikalische Anregungen. Es werden erste Erfahrungen mit Stimme, elementares Instrumentarium (Handtrommeln, Klanghölzer, Maracas, …) und Bewegung gesammelt und verfeinert, wobei die Freude am musikalischen Tun stets im Mittelpunkt steht. Die Stunden sind thematisch an Jahreszeiten, Feste und Natur gebunden, greifen die kindliche Entdeckungslust auf, und bieten Raum, sich musikalisch auszudrücken.

Bei Interesse darf man nach vorheriger Anmeldung gerne einmal kostenlos in die Kurse hinein schnuppern.

Weitere Informationen zu den Terminen und Kosten erteilt das Sekretariat gerne unter der Telefon-Nummer (06897) 56 77 62.

Wer hat Lust beim nächsten Projekt des Orchesters der Musikschule mitzuspielen?

Für sein aktuelles Orchesterprojekt sucht das Orchester der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal noch interessierte Mitspielerinnen und Mitspieler jeden Alters.
Geplant sind zwei Aufführungen im September 2019 im Rahmen der Jahreskonzerte der Schule, bei denen die Musik zu "Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew und ein Klarinettenkonzertkonzert von Carl Stamitz, sowie Filmmusik aus "Schindlers Liste", "Fackeln im Sturm" und ein Medley von Ennio Morricone gespielt werden sollen. Neben den wöchentlichen Proben jeweils donnerstags von 17.45 Uhr bis 19.30 Uhr in der Musikschule werden vor den Konzerten Sonderproben z.B. im Rahmen eines Wochenendworkshops angeboten. Gesucht werden vor allem Musiker im Bereich Querflöte, Trompete, Posaune, Bratsche, Cello und Kontrabass, aber auch in allen anderen Instrumenten freuen sich die Orchestermitglieder über Zuwachs.
Interessenten erhalten weitere Informationen über das Sekretariat der Musikschule unter der Telefonnummer: 06897/567762

Foto: Sascha Vogelgesang (Das Orchester der Musikschule bei einem Konzert in der Sulzbacher Aula)

 

 

In Memoriam Gudrun Jung

Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal ehrt Gudrun Jung

Umwidmung des Konzertstudios in „Gudrun-Jung-Saal“

 Die Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal gedachte am 23. März in einer internen Feierstunde in Anwesenheit von Bürgermeister Michael Adam, dem ersten Beigeordneten der Gemeinde Quierschied, Karl Heinz Lander, dem Kollegium der Musikschule sowie vielen Wegbegleitern und Angehörigen ihrer im November 2017 im Alter von nur 55 Jahren verstorbenen Lehrkraft Gudrun Jung.

 In Anerkennung ihres Wirkens und ihrer Bedeutung für die Musikschule und die Stadt Sulzbach, wie Schulleiter Uwe Brandt in einer bewegenden Rede ausführte, wird das Konzertstudio der Musikschule, in dem Gudrun Jung über Jahrzehnte ihre zentrale Wirkungsstätte hatte, zukünftig den Namen „Gudrun-Jung-Saal“ tragen.

Der Vertreter des Kollegiums und Personalratsvorsitzende Norbert Scherer begrüßte seinerseits die Umwidmung des Saales als wichtiges Symbol der Erinnerung an die überaus geschätzte und beliebte Kollegin. 

 Höhepunkt der Veranstaltung, in der ehemalige Schülerinnen und Schüler (Yara und Jad Salman, Simon Schweitzer, Daniel Winkler), Lehrkräfte (Tamara Meschwelischwili und Hristina Taneva sowie Schulleiter Uwe Brandt selbst) an Klavier und Harfe Gudrun Jung auch musikalisch gedachten, war die Enthüllung einer Gedenktafel, die fortan die Tür des Saales schmücken wird.

 

Aktuelle Orchestertermine

Öffnungszeiten

Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal 

Sulzbachtalstraße 126
66280 Sulzbach/Saar

image Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FAX. (06897) 567764

Öffnungszeiten Sekretariat
Montag – Donnerstag 

15.00 Uhr – 17.00 Uhr
(freitags geschlossen)
Tel.  (06897) 567762

Beratung-und Info-Hotline
(06897) 6898134
Montag – Freitag 
10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungs- und Beratungszeiten steht Ihnen für Anfragen zu unseren Angeboten oder Unterrichtsabsagen unser Anrufbeantworter unter der (06897) 6898134 zur Verfügung.
Sie können uns auch gerne per e-Mail kontaktieren. Ihre Anfragen beantworten wir schnellstmöglich.
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

 

Veranstaltungen

Letzter Monat April 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 14 1 2 3 4 5 6 7
week 15 8 9 10 11 12 13 14
week 16 15 16 17 18 19 20 21
week 17 22 23 24 25 26 27 28
week 18 29 30

Nächste Veranstaltungen

23. Mai 2019, um 17:00 Uhr'
Das klingende Salzbrunnenhaus
02. Jun 2019, um 11:00 Uhr'
Musikschulfest

Musikschule auf

Dr. Monika-Meisch-Stiftung

Leitbild / Philosophie und Umsetzung Die Stiftung engagiert sich im Rahmen der Musikschulen des Saarlandes, die dem Verband der Musikschulen in Deutschland angehören, in der Förderung von begabten Kindern und Jugendlichen aus dem Bereich der klassischen Musik... mehr

Musikschule

„Musica Antiqua“

 in der katholischen Kirche St. Marien Sulzbach-/Hühnerfeld




Sonntag, 20.1.2019, 17 Uhr
Katholische Kirche St. Marien, Sulzbach-/Hühnerfeld

Festliches Konzert mit Werken von Johann Sebastian Bach und George Friedrich Händel

Mitwirkende:
Lehrkräfte, Schülerinnen und Schülern und der Chor der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal

 

1704....
Nach den Pilger- und Lehrjahren seiner Jugend bekommt der achtzehnjährige Bach seine erste Anstellung. Der frisch gebackene Organist von Arnstadt kann nun seinen Ehrgeiz kaum zügeln, seine Musik brodelt und kocht vor Leidenschaft. "Nach dir, Herr, verlanget mich", seine erste überlieferte Kantate, ist wie ein Katalog all dessen, was der ambitionierte Komponist kann. Sehnsucht, Zärtlichkeit, Pathos, spielerische Leichtigkeit und majestätische Größe - alle Register werden gezogen. 

Jahrzehnte später, jetzt als Thomaskantor in Leipzig, komponiert Bach für eine Beerdigung  "Herr Jesu Christ, meins Lebens Licht". Der Ton dieser Motette ist verhalten, die Atmosphäre still und feierlich. Der Choral des Soprans ruht in einem sanften polyphonen Gewebe, während der Bass immer fortschreitet, als wollte er sagen, dass der Tod kein Endpunkt ist, dass wir alle hier nur zum ewigen Leben wandern. 

 

Der Chor der Musikschule unter der Leitung seines neuen Chorleiters Francesco Bernasconi und Mariola Jupé (Sopran) als Solistin werden diese Eckpunkte des Schaffens Bachs in berückender Art-und Weise zelebrieren.

Mariola Jupé ist auch Solistin eines weiteren Höhepunkts des Programms mit einer Auswahl von Arien von Georg Friedrich Händel aus den „Neun deutschen Arien“

Begleitet werden Sie dabei von einem Barockensemble bestehend aus Katrin Müller-Zerfaß und Velislava Taneva (Violinen), Wolfram Hertel (Cello), Rudi Schaaf (Kontrabass), Alina Dembiany (Viola). Elline Owen und Maximilian Rajczyk (Cembalo).

Weitere barocke Werke (unter anderem Auszüge aus dem Violinkonzert a- moll von Johann Sebastian Bach), gespielt von auserlesenen Schülerinnen und Schülern der Musikschule runden das festliche Programm zum Jahresbeginn 2019 ab.

 

Der Eintritt ist frei!

 

 

 

 

 

Das Unterrichtsangebot der Musikschule umfasst die breite Palette der Instrumentalfächer (Streich- und Zupfinstrumente, Holz- und Blechblasinstrumente, Tasteninstrumente und Schlagzeug) sowie das Unterrichtsfach Sologesang. Die Musikschule hat in allen Fächern und Instrumenten noch Kapazitäten frei. Für noch Unentschlossene bietet die Musikschule zudem flexibel terminierbare Unterrichtspakete zum Schnuppern an.

Vielleicht wollen Sie uns erst einmal testen ohne gleich eine Vertragsbindung eingehen oder Sie sind sich noch nicht sicher, welches Instrument für ihr Kind geeignet ist.

Vielleicht wollen Sie jemanden eine Freude machen und einen Unterrichtsgutschein verschenken?  Dann nutzen Sie einfach die flexiblen Unterrichtspakete und entscheiden Sie danach, ob Sie im gewählten Fach eine Anmeldung vornehmen oder vielleicht sogar erst einmal ein anderes Instrument ausprobieren wollen. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Neigung und Begabung oder die Ihres Kindes zu vertiefen und vielleicht den Grundstein für ein langjähriges Hobby oder vielleicht sogar einen möglichen Berufsweg zu legen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat unter der Telefon-Nr. (06897) 567-762 oder unter www.musikschule-sulzbach-fischbachtal.de oder klicken Sie hier: