Benefizkonzert des Odeon-Trios am 2.7.22 um 17 Uhr im Salzbrunnenhaus

Das Odeon Trio


gründete sich im Herbst 2018 zwischen drei befreundeten Musiker*innen an der Hochschule für Musik Saar. Seitdem bringen sie ihre gemeinsame Freude an der Kammermusik bei zahlreichen Auftritten in Deutschland und dem europäischen Ausland an die Öffentlichkeit.

Im Sommer 2019 mündete ihre erfolgreiche Zusammenarbeit dann im 1. Preis des 20. Walter-Gieseking-Wettbewerbs sowie einer Radioproduktion des
Saarländischen Rundfunks.

Daneben werden sie seit 2020 mit dem hochdotierten Stipendium der Hans und Ruth Giessen Stiftung gefördert, erreichten beim Deutschen Musikwettbewerb 2021 in Freiburg das Halbfinale und sind seit 2021 Stipendiaten*innen des Yehudi Menuhin Live Music Now Saarland e.V..

Musikalische Einflüsse bekam das Odeon Trio von namhaften Ensembles und Kammermusiker*innen wie dem Artemis Quartett, dem Vision String Quartet, Christoph Callies (Trio Adorno), Prof. Gerald Fauth, Prof. Tatevik Mokatsian und Prof. Heime Müller.

Johanna Hempen (Violine) studierte ab 2016 bei Prof. Maria Egelhof an der Musikhochschule Lübeck und wechselte 2018 in die Klasse von Prof. Hans-Peter Hofmann an der Hochschule für Musik Saar, wo sie aktuell ihr Masterstudium absolviert. Sie war mehrfach Konzertmeisterin der Jungen Deutschen Philharmonie, ist Mitglied im European Union Chamber Orchestra und hat seit September 2021 eine feste Stelle im Folkwang Kammerorchester. Sie war Stipendiatin der Oscar-Vera-Ritter Stiftung, Ad Infinitum Foundation, Bruno Elisabeth Meindl Stipendium und ist aktuell Stipendiatin des Saarländischen Richard-Wagner-Verbands.

Oliver Léonard (Violoncello) studiert zurzeit sein Konzertexamen bei Prof. Gustav Rivinius und einen Master in Kammermusik bei Prof. Tatevik Mokatsian an der Hochschule für Musik Saar. Zur Orchestermusik fand Oliver Léonard als Solocellist der DeutschenStreicherphilharmonie, der Jungen Deutschen Philharmonie sowie der Hamburger Camerata. Im August 2021 trat er die Stelle des Stellvertretenden Solocellisten am Staatstheater Kassel an. Sein musikalischer Werdegang wird außerdem von zahlreichen Stipendien wie dem Stipendium der Villa Musica, dem Richard-Wagner-Stipendium, Stipendium der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz u.v.m. begleitet und gefördert.

Alexander Baier (Klavier) lernte bei Uwe Balser, schloss 2022 seinen Master bei Prof. Thomas Duis ab und studiert nun bei Prof. Tatevik Mokatsian an der Hochschule für Musik Saar. Seine solistische und kammermusikalische Karriere wurde begleitet von zahlreichen Wettbewerbspreisen. Er konzertierte in Deutschland, Polen, Italien und Griechenland, debütierte beim "Heidelberger Frühling" und spielte Aufnahmen beim Saarländischen Rundfunk und bei Deutsche Grammophon ein.

www.instagram.com/odeontrio/
https://www.facebook.com/odeontrio/